Order Hotline 0471 - 941 80 73

Seite 1 von 2
Array ( [id] => 14 [name] => Tissot [image] => media/image/tissot.jpg [link] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=3&sPage=1&sSupplier=0 [description] =>

TISSOT Uhren

 

Die Geschichte von Tissot begann 1853 in der Schweiz
die Marke ist ihrer Heimat treu geblieben und stellt ihre Schweizer Identität auch weiterhin in den Mittelpunkt!

Charles Felicien Tisson gründete mit seinem Sohn Chales-Emile im Jahre 1853 in Le Locle eine Werkstatt, die mit fremden Teilen Taschenuhren produzierte. Sein Sohn Charles übernahm das Unternehmen 1883 und setzte das Unternehmen fort.

Seit 1915 fertigte man auch Armbanduhren, was auf Betreiben von Charles Sohn Paul geschah, der inzwischen zum Unternehmen gehörte. Im Jahre 1920 ging man auf eigene Werke über.

Im Jahr 1971 brachte Tissot mit der Astrolon eine Uhr heraus, bei der Rohrwerk, Räderwerk, Zeigerwerk und Hemmung größtenteils aus Kunststoff und aus nur 52 Teilen bestand. In den 1980er und 1990er Jahren machte sich Tissot einen Namen durch eine Reihe von modischen Armbanduhren mit Gehäusen aus ungewöhnlichen Materialien, beispielsweise aus Granit („Rockwatch“, 1987) und Holz („Woodwatch“, 1991).

 Heute ist die Kollektion in insgesamt sieben Produktlinien gegliedert
T-Sport: Sport- und Taucheruhren.
T-Tactile (Multifunktionsuhren): T-Navigator mit Weltzeitzonen und T-Touch mit Funktionen wie Chrono (Stoppuhr), Alarm, Thermo (Temperatur), Meteo (Luftdruck absolut und Tendenz), Altimeter (Höhe), Compass und Datum, die durch Berührung des Uhrenglases (Touchscreen) aufgerufen werden.

  • T-Trend: Herren- und Damenuhren in unterschiedlichen modischen Designs
  • T-Classic: Stahluhren in zumeist klassischem, zurückhaltendem Design
  • Heritage: Uhren im Retro-Stil, aufgelegt anlässlich des 150-jährigen Firmenjubiläums im Jahre 2003
  • Pocket Watch: Taschenuhren
  • T-Gold: Schmuckuhren mit vergoldeten Gehäusen, z. T. im Retro-Stil

Viele Uhren werden in mehreren technischen Varianten angeboten; so gibt es viele Modelle sowohl mit Automatik als auch mit Quarzwerk, sowie vereinzelt auch mit Solarzellen als Stromquelle. Die meisten Modelle werden ausserdem in unterschiedlichen Designs angeboten, z. B. wahlweise mit Gehäuse aus Edelstahl, Gold, Titan, Platin oder Kombinationen mehrerer Metalle (Bicolor), mit unterschiedlich gestalteten Zifferblättern und verschiedenen Typen von Armbändern. Gemeinsam mit der ETA SA wurde bis 2012 das Uhrwerk Powermatic 80 entwickelt, das eine Gangreserve von 80 Stunden und eine eigene Rückvariante aufweist.

 

 

[metaTitle] => Tissot [metaDescription] => [metaKeywords] => ) 1

Produkte von Tissot


Seite 1 von 2
Tissot

TISSOT Uhren

 

Die Geschichte von Tissot begann 1853 in der Schweiz
die Marke ist ihrer Heimat treu geblieben und stellt ihre Schweizer Identität auch weiterhin in den Mittelpunkt!

Charles Felicien Tisson gründete mit seinem Sohn Chales-Emile im Jahre 1853 in Le Locle eine Werkstatt, die mit fremden Teilen Taschenuhren produzierte. Sein Sohn Charles übernahm das Unternehmen 1883 und setzte das Unternehmen fort.

Seit 1915 fertigte man auch Armbanduhren, was auf Betreiben von Charles Sohn Paul geschah, der inzwischen zum Unternehmen gehörte. Im Jahre 1920 ging man auf eigene Werke über.

Im Jahr 1971 brachte Tissot mit der Astrolon eine Uhr heraus, bei der Rohrwerk, Räderwerk, Zeigerwerk und Hemmung größtenteils aus Kunststoff und aus nur 52 Teilen bestand. In den 1980er und 1990er Jahren machte sich Tissot einen Namen durch eine Reihe von modischen Armbanduhren mit Gehäusen aus ungewöhnlichen Materialien, beispielsweise aus Granit („Rockwatch“, 1987) und Holz („Woodwatch“, 1991).

 Heute ist die Kollektion in insgesamt sieben Produktlinien gegliedert
T-Sport: Sport- und Taucheruhren.
T-Tactile (Multifunktionsuhren): T-Navigator mit Weltzeitzonen und T-Touch mit Funktionen wie Chrono (Stoppuhr), Alarm, Thermo (Temperatur), Meteo (Luftdruck absolut und Tendenz), Altimeter (Höhe), Compass und Datum, die durch Berührung des Uhrenglases (Touchscreen) aufgerufen werden.

  • T-Trend: Herren- und Damenuhren in unterschiedlichen modischen Designs
  • T-Classic: Stahluhren in zumeist klassischem, zurückhaltendem Design
  • Heritage: Uhren im Retro-Stil, aufgelegt anlässlich des 150-jährigen Firmenjubiläums im Jahre 2003
  • Pocket Watch: Taschenuhren
  • T-Gold: Schmuckuhren mit vergoldeten Gehäusen, z. T. im Retro-Stil

Viele Uhren werden in mehreren technischen Varianten angeboten; so gibt es viele Modelle sowohl mit Automatik als auch mit Quarzwerk, sowie vereinzelt auch mit Solarzellen als Stromquelle. Die meisten Modelle werden ausserdem in unterschiedlichen Designs angeboten, z. B. wahlweise mit Gehäuse aus Edelstahl, Gold, Titan, Platin oder Kombinationen mehrerer Metalle (Bicolor), mit unterschiedlich gestalteten Zifferblättern und verschiedenen Typen von Armbändern. Gemeinsam mit der ETA SA wurde bis 2012 das Uhrwerk Powermatic 80 entwickelt, das eine Gangreserve von 80 Stunden und eine eigene Rückvariante aufweist.